Was sind orthopädische Einlagen?

Die orthopädische Einlage ist eine in handwerklicher Einzelanfertigung gearbeitete Orthese. Einlagen dienen zur Korrektur, Stützung oder Bettung von Fußdeformitäten, diese Hilfsmittel werden in verschiedenen Ausführungen (Kork, Leder und thermoplastischen Kunststoff) individuell nach dem Fuß des Patienten angefertigt und können in Konfektionsschuhen oder in Spezialschuhen für lose Einlagen getragen werden.

Wie ist der Versorgungsablauf?

  • Rezeptabgabe und Anfertigung der Maßunterlagen
  • Herstellung der Roheinlage, einpassen der Roheinlage in Ihre Schuhe
  • 1. Termin: Anpassung und Auslieferung Ihrer orthopädischen Einlagen

Was kosten orthopädische Einlagen?

  • 05,- € bis 10,- € (gesetzliche Zuzahlung)*
  • 10,- € bis 30,- € (wirtschaftliche Aufwendung)**

Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres, sowie Versicherte der Berufsgenossenschaften unterliegen anderen Zuzahlungspflichten, wir beraten Sie gern.

** entfällt bei Zuzahlungsbefreiung
** je nach Modell & Ausführung

Was muss ich als Patient / Kunde beachten und wissen?

Bevor wir für Sie mit der Versorgung beginnen können, brauchen Sie ein Rezept vom Arzt, bei einer Erstversorgung mit orthopädischen Einlagen ist es ideal wenn dieses Rezept von einem Facharzt für Orthopädie ausgestellt ist. Folgerezepte können dann vom Hausarzt ausgestellt sein.
Mit diesem Rezept und mindestens 1 Paar Schuhen kommen Sie zu uns, wir können direkt mit der Herstellung der Einlagen beginnen.

Welche Ausführungen gibt es?

  • Stützende Einlagen (4/4 -lang) 
  • Bettungseinlagen, elastisch, ggf. druckumverteilend (4/4 -lang) 
  • Weichpolsterbettungs- einlagen, elastisch, druckumverteilend (4/4 -lang) 
  • Schaleneinlagen, elastisch (4/4 -lang)
  • Schaleneinlagen, fest, verformbar (3/4 -lang)
  • Sensomotorische Einlagen (4/4 -lang)
  • ESD Einlagen (für Arbeitssicherheitsschuhe S1-S3)

Für Kindereinlagen berechnen wir grundsätzliche keine wirtschaftliche Aufzahlung!